Methoden

Gesprächstherapie

Bei Carl Rogers ist der Mensch von Natur aus gut und verfügt über die Neigung und das Potential, sich selbst zu verwirklichen. 

Er entwickelte die Klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie, bei der es besonders auf die Echtheit des Therapeuten, seine Fähigkeit zur Einfühlung und Wertschätzung des Klienten ankommt. Dies ermöglicht dem Patienten Wertschätzung für sich selbst zu empfinden und sich in der Beziehung zu seiner Umwelt zu entfalten.

Gestalttherapie

Gestalttherapie ist ein tiefenpsychologisches Verfahren, das von Fritz Perls (1893-1970) entwickelt wurde. In dieser Therapie richtet der Therapeut seine ungeteilte Aufmerksamkeit auf den Patienten.

Entsprechend den beiden Grundregeln:
- Hier und Jetzt
- Ich und Du

Psychotherapie

Der Arzt muss der Natur als Führerin folgen und was er dann tut ist weniger Behandlung, als vielmehr Entwicklung der im Patienten liegenden schöpferischen Keime – C.G. Jung (1875-1961)